Zum Inhalt springen

5 Schritte um online Geld zu verdienen

  • von
5 Schritte um online Geld zu verdienen

Im digitalen Zeitalter gibt es wirklich jede Menge Möglichkeiten, mit denen du online Geld verdienen kannst. Außer einem Computer oder einem Laptop sowie einem stabilen und einigermaßen schnellen Internetanschluss brauchst du dazu nicht viel. Die mega Vorteile dabei: Du bist dein eigener Chef, kannst arbeiten wann und wo du willst und schaffst es mit ein bisschen Kreativität und Fleiß, mit digitalen Infoprodukten ein gutes Einkommen zu generieren. Wie das klappt und was die besten Methoden sind, zeige ich dir hier.

Kann man wirklich so einfach online Geld verdienen?

Von heute auf morgen zur ersten Million? Vergiss es! Auch wenn du immer wieder auf Angebote im Netz stößt, die so etwas versprechen: Wer ernsthaft online Geld verdienen will, braucht schon ein paar Voraussetzungen, um den puren Willen in einen echten Plan umzusetzen.

  • Wichtig ist zum Beispiel eine gewisse Kontinuität. Nur wer immer und immer wieder an seiner Idee arbeitet und feilt, wird letztendlich Erfolge erzielen.
  • Empfehlenswert ist auch, zunächst mit einem ausreichenden Geldpolster auf dem Konto zu starten. Schließlich sprudeln wirklich seriöse Verdienstquellen nur sehr selten von Anfang an.
  • Zähigkeit, Geduld und Ausdauer – wer diese Tugenden mitbringt, hat schon sehr gute Chancen, online Geld zu verdienen. Denn nicht jedes digitale Infoprodukt erweist sich vom ersten Tag als Renner. Und nicht alles, mit dem sich online Geld verdienen lässt, funktioniert ab sofort.

Oft sind vor dem Verdienst einige Hürden zu überwinden. Wer die aber packt, kann tatsächlich relativ einfach online Geld verdienen.

Step by Step zum Erfolg mit digitalen Infoprodukten

Wer ein paar Grundvoraussetzungen – wie oben beschrieben – mitbringt, kann also tatsächlich online Geld verdienen. Und zwar Monat für Monat, sowohl mit passivem als auch mit aktivem Einkommen. Also indem er zum Beispiel digitale Infoprodukte zum Download sprich Kauf anbietet und jeden Schritt dieses Vorgangs voll automatisiert. Oder indem er über einen Webshop Produkte verkauft.

Gerade für den Anfang sind diese 5 wichtigen Schritte hilfreich:

1. Die richtige Nische finden: Eine Nische im Internet ist im Grunde genommen so etwas wie ein Problem – für das du die Lösung anbietest! Als lohnend erweisen sich immer wieder Nischen, die sich um Gesundheit und Fitness, Geld und Beruf sowie Liebe und Erotik drehen. Auch Spezialthemen aus dem Hobbybereich wie zum Beispiel Tiererziehung, Gartengestaltung oder Wohntrends können eine gewinnbringende Nische darstellen.

2. Den perfekten Kunden identifizieren: Kein einziges Produkt dieser Welt, nicht eine Dienstleistung ist für alle Menschen geschaffen. Und gerade eine Nische hat eine ganz spezifische Zielgruppe. Die musst du definieren – und zwar so genau wie möglich. Stell dir vor, dass du das, womit du online Geld verdienen willst, nur an einen einzigen Menschen verkaufen willst. Und genau für den kreierst du deine gesamte Werbung, die Website, die Landingpage usw.

3. Die richtigen Besucher generieren: Damit du online Geld verdienen kannst, brauchst du Traffic auf deiner Website. Nutze dafür die Quellen, die Orte im Netz, auf denen deine Zielgruppe am ehesten zu finden ist. Je nach Nische kann das Twitter sein oder Facebook, YouTube oder oft auch der eigene, gut geschriebene Blog.

4. Deine Webseite gestalten: Die eigene Website ist sozusagen das digitale Schaufenster für dein Geschäft. Wichtig dabei ist, dass sie übersichtlich und klar strukturiert aufgebaut ist. Eine Seite ohne viel Schnickschnack reicht auch schon völlig aus, um mit einem digitalen Infoprodukt oder Affiliate Marketing online Geld zu verdienen.

5. Affiliate Marketing nutzen: Ein guter erster Schritt, um online Geld zu verdienen, ist es, die Produkte anderer zu bewerben. Und dann kannst du andererseits natürlich auch Affiliate-Partner finden, die im Gegenzug deine Produkte oder deine Dienstleistung für dich bewerben. Daraus kann sich eine prima Win-win-Situation ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.