Zum Inhalt springen

Schritt für Schritt zum passiven Einkommen

  • von

Wenn du ein passives Einkommen erzielen und im Web Geld verdienen willst, brauchst du in erster Linie eines: eine Idee. Der Vorteil beim online Geld verdienen basiert auf der Tatsache, dass du nichts produzieren und für dein passives Einkommen keine Lagerhaltung betreiben musst. Hier erfährst du, wie du dir ein renditestarkes Business ohne Mehrarbeit und mit dauerhafter Performance aufbaust.

Online Geld verdienen – so geht das!

Durch passives Einkommen kannst du deinen Hauptverdienst optimieren und dir Geld für mehr Unabhängigkeit und Aktivitäten in der Freizeit weglegen. Doch was eignet sich für Geschäfte im Web und womit verdienst du gut, ohne dass du mehr als nötig arbeiten musst?

Der Lösungsansatz ist einfach. Du verkaufst digitale Infoprodukte und stiftest deinen Kunden einen spürbaren Mehrwert. Welche Produkte sich für dein Internet Business und passives Einkommen am besten eignen, erfährst du direkt im nächsten Absatz.

TIPP: Passives Einkommen ist Geld, für das du nur einmal eine Leistung erbringst und von dem du trotzdem dauerhaft profitierst. Achte aber unbedingt darauf, dass dein Business seriös ist und dass du nicht auf Menschen hereinfällst, die dir ein viel zu hohes und damit unrealistisches Einkommen im Internet anbieten – für das du dann unter Umständen auch noch mit einem Batzen Geld in Vorleistung treten und Produkte erwerben musst.

Was kannst du online anbieten?

Ein digitales Infoprodukt ist die beste Idee für ein Business, mit dem du passives Einkommen erzielst. Die Bandbreite in diesem Bereich ist enorm. Du kannst beispielsweise Webinare, E-Books oder Videoseminare anbieten.

  • Fotografierst du gerne, ist der Verkauf von Stockfotos eine Lösung.
  • Schreibst du gerne, kannst du mit dem Verkauf virtueller Ratgeber Geld verdienen.
  • Auch YouTube Videos sind eine gleichermaßen geniale wie rentable Idee.
  • Hast du eine gut laufende Website, ist die Teilnahme an einem Affiliate Marketing Programm als Plattform für dein passives Einkommen geeignet.

Rein digitale Produkte brauchen keinen Lagerplatz, müssen nicht immer wieder neu produziert werden und erfordern von dir nur einen geringen Einsatz. Ideen wie die Vermietung von Immobilien oder ein Investment in Fonds sind zwar als Renditequelle möglich, für ein sicheres und wenig zeitaufwendiges passives Einkommen aber eher nicht geeignet.

TIPP: Finde ein Business, in dem du kompetent bist und mit Interesse ans Werk gehst. Denn nur was du wirklich kannst und was dir Freude bereitet, kannst du anderen Menschen verkaufen und bei ihnen ebenfalls für Begeisterung sorgen.

Diese Kriterien sollten Produkte für passives Einkommen erfüllen

Das Geld fällt auch online nicht vom Himmel. Umso wichtiger ist es, dass du dein Business richtig planst und die wichtigsten Kriterien für passive Einkommen beachtest.

Vielfach verkaufbare Produkte mit geringem bis gar keinem Aktualisierungs- und Wartungsaufwand sind bestens geeignet. Konzentriere dich auf eine Nische und verschwende deine Zeit nicht damit, im ständigen Wettbewerb mit der Konkurrenz zu sein. Automatisiere dein Business so weit wie möglich und achte auf die zeitlose Performance des Angebots.

Ganz ohne Geld- und Zeitaufwand kannst du allerdings auch im digitalen Business nicht bestehen. Um ein passives Einkommen zu generieren, brauchst du dein Investment und deine Zeit aber im Gegensatz zum Verkauf reeller Produkte im digitalen Sektor nur einmal aufzuwenden.

Je besser ein Angebot die hier genannten Kriterien erfüllt, umso entspannter kannst du dich zurücklehnen und über den kontinuierlich wachsenden Kontostand freuen.

Fazit

Ein passives Einkommen aufzubauen ist nicht allzu schwer und für jedermann möglich. Digitale Infoprodukte boomen und sind ideal, um online in unbegrenzter Auflage angeboten und vertrieben zu werden. Auf diesem Weg sicherst du dir ein passives Einkommen, für das du keinen großen Aufwand erbringen und beispielsweise immer neue Produkte herstellen, lagern und per Post versenden musst. Deine Kunden downloaden, zahlen – und du hast schon Geld verdient!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.